Plus

ARA startet mit nächtlicher Windenbergung in neue Ära

32.200 Einsätze flog die ARA seit 2001. Zum Jubiläum wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Das Training für den Nachtwindenbetrieb startet.

  • Artikel
  • Diskussion
Künftig will die ARA Flugrettung Windenbergungen auch bei Dunkelheit durchführen. Die ersten Erprobungsflüge wurden absolviert.
© ARA/Rolf Marke

Ehenbichl – Eigentlich müsste die Geburtsstunde der ARA Flugrettung, mit den beiden Standorten Ehenbichl und Fresach (Kärnten), auf den 30. April 2001 datiert werden. Denn an diesem Tag nahm der damals noch vom Roten Kreuz Kärnten betriebene Notarzthubschrauber „RK1“ am Flughafen Klagenfurt offiziell seinen Betrieb auf.


Kommentieren


Schlagworte