Elon Musk auf Spontanbesuch in Uffizien in Florenz

Museumsdirektor Eike Schmidt führte den Tesla-Chef und seine Familie eineinhalb Stunden lang durch das Museum.

  • Artikel
  • Diskussion
Tesla-Chef Elon Musk hat mit seiner Familie die berühmte Kunstsammlung in der Toskana besucht.
© AFP/Smialowski

Florenz – Prominenter Spontanbesuch in den Uffizien in Florenz: Tesla-Chef Elon Musk hat mit seiner Familie die berühmte Kunstsammlung in der Toskana besucht. Begleitet wurde der Tech-Milliardär von Bürgermeister Dario Nardella, wie die Uffizien in der Nacht zu Mittwoch mitteilten. Die Führung mit dem deutschen Museumsdirektor Eike Schmidt habe etwa eineinhalb Stunden gedauert.

Sollte Musk eines Tages eine Raumstation auf dem Mars bauen, freue man sich, wenn er von dort einige Werke für die Uffizien mitbrächte, sagte Schmidt demnach als Scherz. Musk (50) ist nicht nur Gründer des Elektroautoherstellers Tesla und Mitgründer des Bezahldienstes Paypal, sondern auch Gründer des Raumfahrtunternehmens SpaceX.

Die Uffizien waren im 16. Jahrhundert erbaut worden, um darin Ämter und Ministerien unterzubringen. Schon damals beherbergte die Galleria degli Uffizi Kunstwerke. Zu den berühmtesten Künstlern, die dort heute ausgestellt sind, gehören etwa Leonardo da Vinci, Michelangelo oder Caravaggio. (APA/dpa)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte