Plus

Zufahrt muss geklärt werden: Diskussion um Umwidmung in Kirchberg

Ein Umwidmungsansuchen sorgte im Kirchberger Gemeinderat für eine emotionale Diskussion. Die Entscheidung wurde ein weiteres Mal vertagt.

  • Artikel
  • Diskussion
Erstmals seit Beginn der Pandemie tagte der Kirchberger Gemeinderat wieder im Sitzungszimmer des Gemeindeamtes.
© Angerer

Von Harald Angerer

Kirchberg i. T. – Eine Tagesordnung voller Wünsche – die Sitzung des Kirchberger Gemeinderates am Dienstagabend war von der Raumordnung geprägt. Dabei sorgte ein Antrag auf Umwidmung für Diskussionen.

Nicht zum ersten Mal aneinandergeraten sind dabei Bürgermeister Helmut Berger (SPÖ) und GR Wolfgang Haller (FPÖ) bei der Flächenwidmung für ein landwirtschaftliches Nebengebäude. Schon bei der vergangenen Gemeinderratssitzung wurde das Ansuchen zurückgestellt, da GR Haller Bedenken geäußert hatte, dass es in Bezug auf das Gewerberecht Unstimmigkeiten geben könnte.


Kommentieren


Schlagworte