Initiative in Osttirol will Mitsprache bei Verkehr

  • Artikel
  • Diskussion

Lienz, Berg i. D. – Im Südtiroler Pustertal, in Osttirol und in Oberkärnten formiert sich immer mehr Widerstand gegen den Bau von neuen Ortsumfahrungen sowie den weiteren Ausbau der B100 bzw. SS49. Mehr als 30 Landwirte, Tourismusbetriebe, Unternehmen sowie Privatpersonen aus Berg, Greifenburg und anderen Gemeinden im oberen Drautal haben sich nun zur Bürgerinitiative „Lebensraum Oberes Drautal“ zusammengeschlossen. „Ein Ausbau der B100 als Hochleistungsstraße wird den Transitverkehr durch unser Tal weiter ansteigen lassen“, argumentiert Michael Dünhofen, Sprecher der Initiative. Die Gruppe hat eine Rechtsvertreterin beauftragt, um in Straßenbauverfahren Parteistellung zu erhalten. (bcp)


Kommentieren


Schlagworte