Grüner und blauer Ärger

  • Artikel
  • Diskussion

Als „abenteuerlich“ qualifiziert Grünen-Verkehrssprecher Michael Mingler die jüngste Verteidigungsargumentation für das Dieselprivileg durch den Obmann des Fachverbandes Güterbeförderung der Wirtschaftskammer Österreich, Günther Reder, ab. Letzterer hatte, wie berichtet, behauptet, dass ein höherer Dieselpreis in Österreich hinsichtlich einer Lkw-Gesamtstrecke keine Rolle spiele. Mingler verweist diese Behauptung ins Reich der „alternativen Fakten“. Und verweist auf eine Studie des Landes, die klar ergeben hat, dass der Umwegtransit wegen Diesel- und Mautpreis durch Tirol bei 30 Prozent liege.

Für das Beibehalten der Gratis-Coronatests plädiert FP-Nationalrat Gerald Hauser: „Der Druck und die Hetze auf Ungeimpfte ist ungeheuerlich.“ (mami)


Kommentieren


Schlagworte