Plus

Vorsicht statt Nachsicht im Urlaub: Was in die Reiseapotheke gehört

Ob für Mückenstiche, Sonnenbrand oder Sodbrennen – in der Reiseapotheke sollte man immer etwas zum Vorbeugen und für Notfälle dabeihaben.

  • Artikel
  • Diskussion
© iStock

Von Manuel Lutz

Endlich Urlaub und es geht in den Süden. Eine Erkrankung oder Verletzung kann das Urlaubsvergnügen jedoch schnell trüben. Daher sollte man immer eine individuell angepasste Reiseapotheke dabeihaben, wie Hausärztin Kerstin Gasser-Puck aus Brixen im Thale betont: „Wir geben unseren Patienten immer Checklisten mit, auf diesen können sie ankreuzen, was sie benötigen, und wir stellen dann alles zusammen.“ Denn so kann Schlimmeres verhindert werden.


Kommentieren


Schlagworte