Plus

WSG noch sieglos, aber auch ungeschlagen: Jeder Punkt zählt in der Fremde

  • Artikel
  • Diskussion
WAC-Stürmer Tai Baribo war von WSG-Verteidiger Fabian Koch und Tormann Benjamin Ozegovic kaum in den Griff zu bekommen, traf beim 2:2 zweimal.
© GERT EGGENBEGERGER
Alex Gruber

Kommentar

Von Alex Gruber

Die WSG Tirol ist – und an dieser Stelle ein (vor-)letztes Mal erwähnt – nach einem Radikal-Umbau nach vier Bundesliga-Spielen noch ungeschlagen. Wer in vier Partien aber gleich fünfmal in Führung liegt, muss auch erst einmal psychisch verkraften, den ein oder anderen Zähler liegen gelassen zu haben.


Kommentieren


Schlagworte