Mittelaltertage im Kramsacher Höfemuseum am 21. und 22. August

  • Artikel
  • Diskussion
Im Museum wird das Leben im Mittelalter gezeigt.
© Grießenböck

Kramsach – Das Freilichtmuseum in Kramsach lädt am 21. und 22. August, jeweils von 9.30 Uhr bis 17 Uhr, zur Zeitreise ins Mittelalter ein. Unter dem Motto „Wie sie vor 700 Jahren lebten“ zeigen Living-History-Gruppen das Alltagsleben aus dem Spätmittelalter vor.

Die historischen Höfe werden zum Leben erweckt, wenn es sich die Darsteller dort gemütlich machen. An den zwei Tagen erleben Besucher den Alltag eines Haushalts aus der damaligen Zeit. „Die Besucher können die Düfte historischer Köstlichkeiten schnuppern und bei diversen handwerklichen Tätigkeiten zuschauen. Wir geben gerne Auskunft über dieses spannende Zeitalter“, verrät Eva-Maria Mair, die Initiatorin der Mittelaltertage im Museum Tiroler Bauernhöfe. Besonders Kinder sind eingeladen, die Geschichte mit allen Sinnen zu „begreifen“.

Rund 10 Darsteller geben einen Eindruck davon, wie sich das Alltagsleben der Bauern und Handwerker im 13. und 14. Jahrhundert gestaltete, welche Kleidung sie trugen und welche Sorgen und Nöte diese Zeit mit sich brachte. Verschiedene Handwerker zeigen ihr Können in längst vergessenen Berufen. (TT)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte