Plus

Eigentum auf Zeit statt Wohnen auf Generationen in Innsbruck

Da Baugründe kaum noch zu bekommen sind, werden häufiger Wohnanlagen im Baurecht errichtet. Käufer sollten sich vorab gut informieren.

  • Artikel
  • Diskussion (7)
Diese Wohnanlage am Anna-Dengel-Weg in Kranebitten wurde im Baurecht auf 99 Jahre errichtet. Die Käufer schreckte das offenbar nicht ab. Die 31 Wohnungen waren bereits vor Baubeginn vergeben.
© IC Immo Concepta

Von Denise Daum

Innsbruck – Gefährlicher Trend oder einzige Chance, überhaupt noch an Eigentum zu kommen? In Innsbruck werden immer mehr Wohnanlagen im Baurecht errichtet. Das heißt, dass Gebäude auf fremdem Grund gebaut werden. Der Käufer erwirbt die Wohnung, nicht aber den Grund, auf dem sie steht. Die Grundnutzung wird über die Zahlung eines Baurechtszins abgegolten. Das Baurecht selbst wird auf eine Dauer von 10 bis 99 Jahre vergeben. Nach Ablauf der vereinbarten Zeit fällt das Gebäude an den Grundeigentümer zurück und er bzw. sein Rechtsnachfolger können wieder über die Liegenschaft verfügen.


Kommentieren


Schlagworte