Plus

Impfpflicht für Teilnehmer von Skilehrer-Kursen, Seilbahner bleiben bei 3-G

Der Skischulverband sieht eine Impfpflicht für Lernwillige vor, Vorarlberg macht nicht mit. Eine Impfpflicht für Seilbahnmitarbeiter kann sich Franz Hörl, Seilbahnsprecher in der Wirtschaftskammer, nicht vorstellen.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Die Gäste, so sie denn kommen und Ski fahren dürfen, müssen nicht geimpft sein, die Wintersportlehrer schon.
© Österreichischer Skischulverband

Innsbruck – „Es war ein Totaldesaster“, sagt der Präsident des Österreichischen und des Tiroler Skischulverbandes, Richard Walter. Der Satz bezieht sich auf die letzte Wintersaison, die aufgrund der nationalen und internationalen Corona-Maßnahmen kaum hat stattfinden können. Von den zu Spitzenzeiten 7000 Skilehrern, die in Tirol im Einsatz sind, konnte kein einziger engagiert werden. Die Mitarbeiter des Skischulverbandes im Büro waren in Kurzarbeit. Noch dazu kamen negative Schlagzeilen. In Jochberg war ein Cluster unter britischen Skilehrer-Anwärtern aufgepoppt. Der britische Boulevard besorgte den Rest und stellte die Skilehrer als Partykanonen hin, die sie dann doch nicht waren. Von den Briten wurde niemand krank, alle mussten jedoch zehn Tage in Quarantäne ausharren.


Kommentieren


Schlagworte