Auto von Familie überschlug sich in Wiesing: Kinder schwer verletzt

Das Fahrzeug durchbrach in einer Kurve auf der Achenseestraße die Leitschiene und landete in einem Feld. Zumindest zwei Kinder wurden schwer verletzt.

  • Artikel
  • Video
Das Auto überschlug sich und landete in einem unter der Straße liegenden Feld.
© ZOOM.TIROL

Wiesing – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Dienstag in den frühen Morgenstunden auf der Achenseestraße (B181) bei Wiesing. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 47-Jähriger mit seiner Frau (35) und den vier Kindern des Paares (acht bis 19 Jahre) im Bereich Erlach von Deutschland kommend in Richtung Wiesing. Kurz nach 5 Uhr kam das Auto in einer Kurve von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitschiene, überschlug sich und blieb in einem etwa vier Meter tiefer liegenden Feld schwer beschädigt liegen. Ein etwas später nachkommender Fahrzeuglenker setzte die Rettungskette in Gang.

Die Familie wurde durch die Rettungskräfte erstversorgt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften zumindest zwei Kinder schwere Verletzungen erlitten haben. Die Familienmitglieder wurden in die Krankenhäuser Schwaz, Kufstein und Innsbruck eingeliefert.

📽️ Video | Schwerer Unfall in Wiesing

Während der Unfallaufnahme war die B181 nur einspurig befahrbar. Die Rettung stand mit fünf Fahrzeugen, 15 Einsatzkräften und drei Notärzten im Einsatz. Die Feuerwehr rückte mit 35 Einsatzkräften an. Weitere Erhebungen zum Unfallhergang folgen. (TT.com)


Schlagworte