Plus

Innsbrucks Bürgermeister Willi: „Geimpfte auch im Tourismus bevorzugen“

Für Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi soll bereits ab Mitte Oktober der Zutritt zu Kultur- und Freizeitevents nur für Geimpfte oder Genesene möglich sein. Auch im Tourismus kann sich Willi eine Bevorzugung vorstellen.

  • Artikel
  • Diskussion (20)
Vorzug für Immunisierte: Georg Willi hofft auf eine rasche Einigung zwischen Bund und Ländern auf die 2-G-Regel.
© Böhm

Innsbruck – Geimpfte und Genesene sollen einen Vorteil haben, die 3-G-Regel (genesen, geimpft oder getestet) etwa in der Nachtgastronomie oder bei Veranstaltungen durch 2-G (genesen oder geimpft) ersetzt werden. Dieser Vorschlag von Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) findet immer mehr Unterstützung.


Kommentieren


Schlagworte