Plus

Tanz auf dem Vulkan: Tiroler Fotograf im Bann der brodelnden Feuerberge

Im Bann der brodelnden Feuerberge Kaum ein Naturphänomen ist so kraftvoll, zerstörerisch und zugleich faszinierend wie ein Vulkanausbruch. Fotografen wie der Lechaschauer Christian Hartmann bewahren kühlen Kopf, wenn es heiß hergeht, und schießen spektakuläre Bilder.

  • Artikel
  • Diskussion
Wenn die Erde Feuer spuckt, ist der Lechaschauer Christian Hartmann in seinem Element. Seine Wahlheimat Guatemala liefert die Motive, der Fotograf spektakuläre Bilder.
© GUNTHER RUDIGIER

Von Simone Tschol

Eine riesige Staubwolke bäumt sich über dem Fuego in Guatemala auf. Der Berg stößt Lavafontänen aus, 1000 Grad heiße Glutströme bahnen sich an seinen Flanken den Weg ins Tal. Zwei Jahre lang hat Christian Hartmann auf diesen einen, perfekten Moment gewartet. Er drückt auf den Auslöser und kann sein Glück kaum fassen.

Christian Hartmann hat in seiner Wahlheimat Guatemala die Leidenschaft für die Vulkanfotografie entdeckt und lebt diese bei jeder Gelegenheit aus.
© Christian Hartmann

Kommentieren


Schlagworte