Französische Polizeitaucher fanden versunkenes Auto mit fünf Leichen

  • Artikel

Saint-Raphaël – In einem See im südfranzösischen Saint-Raphaël haben Polizeitaucher ein versunkenes Auto mit fünf Leichen entdeckt. Dabei handele es sich wahrscheinlich um eine Gruppe seit dem Vortag vermisster junger Leute, berichtete der Sender Franceinfo am Mittwoch.

„Wir versuchen gerade, sie zu identifizieren, die Leichen befinden sich noch in dem Wagen“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. „Es könnte sich um die nach einer Party von ihren Eltern als vermisst gemeldeten jungen Leute handeln, aber dies muss noch durch eine förmliche Identifizierung bestätigt werden.“ Für die Betreuung der Angehörigen wurde medizinische und psychologische Hilfe organisiert.

Die Polizei hatte die Suche auf den teils von felsigen Abhängen umgebenen See konzentriert, nachdem dort am Rand Wrackteile des gesuchten weißen Kleinwagens gefunden worden waren. Die Ermittler gehen von einem Unfall aus. Wie die Zeitung Nice-Matin berichtete, handelt es sich um vier junge Männer und eine Frau im Alter von 19 und 20 Jahren. Einige von ihnen sollen vorher auf der Party Alkohol getrunken haben. (dpa)


Schlagworte