Drei Autos kollidierten im Lermooser Tunnel: Zwei Lenker verletzt

Am Mittwochabend kam es zum Zusammenstoß zwischen den Autos von zwei Männern und einer ihnen entgegenkommenden Lenkerin. Die Frau und ein 72-Jähriger mussten ins Spital eingeliefert werden.

  • Artikel
Die Einsatzkräfte im Lermooser Tunnel.
© Zeitungsfoto.at

Lermoos – Knapp eineinhalb Stunden war am Mittwoch der Lermooser Tunnel nach einem Unfall komplett gesperrt. Gegen 17.50 Uhr fuhren ein 47-Jähriger und ein 72-Jähriger in ihren Autos auf der Fernpassstraße (B179) von Reutte in Richtung Fernpass. Ihnen kam eine 26-Jährige in ihrem Wagen entgegen. Warum die drei Fahrzeuge im Lermooser Tunnel dann kollidierten, ist laut Polizei noch nicht geklärt.

Der 72-Jährige und die junge Lenkerin wurden bei dem Unfall verletzt. Der ältere Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Reutte geflogen. Die Rettung brachte die Frau in das Krankenhaus von Garmisch-Partenkirchen. Der Lermooser Tunnel wurde um 19.20 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben. (TT.com)


Schlagworte