Schwer verletzt: Wanderer im Karwendelgebirge von Stein getroffen

Am Mittwoch wurde ein Wanderer im Karwendelgebirge von einem herabfallenden Stein am Kopf getroffen. Er zog sich ein schweres Schädelhirntrauma zu und wurde ins Krankenhaus geflogen.

  • Artikel

Innsbruck – Am Mittwochnachmittag wanderte ein 66-jähriger Österreicher alleine am Schmidhubersteig im Karwendelgebirge. Laut ersten Ermittlungen dürfte der Wanderer von einem herabfallenden Stein am Kopf getroffen worden sein. Daraufhin stürzte er 25 Meter über eine Schotterreise ab. Der Österreicher zog sich ein schweres Schädelhirntrauma zu. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde der Wanderer mit dem Hubschrauber in das Landeskrankenhaus Innsbruck geflogen. (TT.com)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte