Rauferei in Seefeld endete mit acht Verletzten

Offenbar zwischen zwei Familien eskalierte am Samstagabend ein Streit in Seefeld. Nicht nur die Fäuste flogen. Holzprügel, Pfefferspray und Messer wurden von der Polizei sichergestellt.

  • Artikel
Symbolfoto.
© Rehfeld

Seefeld – Ein Streit zwischen zwei Familien dürfte am Samstag der Auslöser für eine Rauferei in Seefeld gewesen sein. Laut Polizei gerieten gegen 17.30 Uhr 15 Ungarn aneinander. Die Beteiligten gingen nicht nur mit Fäusten aufeinander los. Auch Pfefferspray, Messer und Holzprügel wurden später von Polizisten sichergestellt.

Die Beamten konnten die Situation zuvor deeskalieren und die beiden Gruppen trennen. Zwei Personen erlitten bei der Schlägerei stark blutende Kopfwunden, insgesamt wurden acht Personen verletzt. Nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte wurden fünf von ihnen in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Zwei der Verletzten wurden in das Krankenhaus Hall gebracht. Eine leicht verletzte Person verweigerte laut Aussendung die weitere Behandlung.

Der Grund für die handgreifliche Auseinandersetzung war vorerst nicht bekannt. Nach Abschluss der Ermittlungen erfolgen Anzeigen an die zuständigen Behörden, teilte die Polizei mit. (TT.com)


Schlagworte