Griechenlands Staatspräsidentin dankte Tiroler Feuerwehren

  • Artikel
  • Diskussion
Georg Crepaz, Staatspräsidentin Katerina Sakellaropoulou, Christian Ihrenberger und LH Günther Platter (v. l.) posierten nach dem kurzen Treffen für ein gemeinsames Foto.
© Angerer

Innsbruck – Die Waldbrände in Griechenland halten die Einsatzkräfte seit Wochen in Atem. Mittendrin waren zuletzt auch mehrfach Feuerwehrleute aus Tirol. Sie unterstützten die Helfer vor Ort mit ihrem Fachwissen und spezieller Ausrüstung. Insgesamt zehn bestens ausgebildete Feuerwehrmänner aus Tirol, aufgeteilt auf zwei 5er-Teams, reisten gemeinsam mit Helfern vom Landesverband Salzburg nach Griechenland. Gestern nun waren Georg Crepaz (für das Team 1) und Christian Ihrenberger (für das Team 2) gemeinsam mit Landesfeuerwehr-Kommandant Peter Hölzl zu Besuch im Innsbrucker Landhaus, wo sie stellvertretend für ihre Kameraden den Dank für ihren Einsatz von Griechenlands Staatspräsidentin Katerina Sakellaropoulou und LH Günther Platter entgegennahmen.

Die Staatspräsidentin, die für das Europäische Forum Alpbach gerade in Tirol weilt, nutzte ihren Besuch für ein kurzes Treffen mit den Einsatzkräften. Platter erklärte anschließend: „Die Tiroler Feuerwehrleute sind immer zur Stelle, wenn sie gebraucht werden. Auch als sie der Hilferuf ihrer griechischen Kameraden erreicht hat, haben sie nicht lange gezögert und sind kurzerhand aufgebrochen, um den zerstörerischen Waldbränden Einhalt zu gebieten. Dieser Einsatz war alles andere als ungefährlich, weshalb wir sehr froh sind, dass alle wohlbehalten zurück in Tirol sind.“ (TT)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte