„Heimatleuchten“-Dreh: Hoch hinaus für den ehemaligen Mastensteiger

Zu Dreharbeiten für eine „Heimatleuchten“-Folge ist ServusTV-Moderator Richard Deutinger wieder einmal nach Osttirol zurückgekehrt, wo er vor Jahren den Beruf des Leitungsfacharbeiters erlernt und ausgeübt hat.

  • Artikel
  • Diskussion
Moderator Richard Deutinger und sein ehemaliger Ausbilder Bernhard Zojer­ (r.) staunten beim Ausblick von einem Strommasten.
© ServusTV/degnfilm

Lienz – Die „Mastensteiger“ der Austrian Power Grid AG (APG) aus Osttirol kommen bei ihrer Arbeit viel herum und werden für ihre verlässliche Arbeit im In- und Ausland hoch geschätzt. Auch Richard Deutinger aus dem Pinzgau hat vor Jahren in Lienz den Beruf des Leitungsfacharbeiters erlernt und ausgeübt, inzwischen tritt er als Moderator bei ServusTV auf. Zu Dreharbeiten für eine „Heimatleuchten“-Folge ist Deutinger wieder einmal nach Osttirol zurückgekehrt. „Leider komme ich immer nur beruflich. Ich habe diesmal aber beschlossen, mit meiner Familie hier Urlaub zu machen – ich schätze das Land und die Leute.“

Unter anderem beim „Kraxeln, Krendeln, Kehren“ haben die Kameras dem Moderator über die Schulter geschaut. Der höhenerprobte Pinzgauer startete mit dem Paragleiter-Urgestein Wendelin Ortner zu einem Tandemflug vom Zettersfeld und traf auf einem der Hausdächer in Lienz den Erfinder des Dolomitenmann-Extrem-Staffelbewerbes, Werner Grissmann, der als Kaminkehrer wie Deutinger die Höhenluft gewohnt sein sollte. Am Trogerhof in Abfaltersbach gab es erstaunliche technische Einrichtungen zu entdecken, mit deren Hilfe der Großvater des heutigen Bauern das Leben am Bergbauernhof erleichtert hatte. Auf der Leisacher Alm half Deutinger beim RohstoffSammeln für das Latschenöl der Brüder Unterweger, und in Dölsach bewies ihm die Bäuerin Elisabeth Eder vom Messnerhof, dass sie tatsächlich jede Woche Tausende Schlipfkrapfen „krendelt“, also die mit Kartoffelmasse gefüllten Teigtaschen kunstvoll verschließt. Höhepunkt war ein Wiedersehen mit Deutingers ehemaligem Ausbilder Bernhard Zojer am Hochspannungsmasten über Lienz. Der Sendetermin dieser Heimatleuchten-Ausgabe ist am Freitag, 1. Oktober, um 20.15 Uhr bei ServusTV. (bcp)


Kommentieren


Schlagworte