Unfälle in Innsbruck-Land: Rennradfahrer und Motorradlenker schwer verletzt

Bei zwei Unfällen wurden am Mittwochvormittag im Bezirk Innsbruck-Land zwei Männer verletzt. Bei Oberperfuss erwischte es einen Radler, der in einem unachtsamen Moment von der Fahrbahn abkam. In Telfs stieß ein Motorradlenker mit einem Klein-Lkw zusammen.

  • Artikel
In Telfs stieß ein Motorrad mit einem Lkw zusammen.
© zeitungsfoto.at/Liebl

Telfs, Kematen – Zwei Verkehrsteilnehmer sind am Mittwochvormittag bei Unfällen in Telfs und Oberperfuss verletzt worden. Gegen 9.20 Uhr wollte der Lenker eines Klein-Lkw in Telfs nach links abbiegen, hielt deshalb an und blinkte. Anschließend rollte er weiter. Ein 54-jähriger Deutscher auf seinem Motorrad (mit einer 53-Jährigen am Beifahrersitz) versuchte noch auszuweichen, schaffte das jedoch nicht mehr rechtzeitig. Der Deutsche stieß mit dem Klein-Lkw des 49-jährigen Österreichers zusammen.

Der Motorradfahrer wurde an der rechten Hand schwer verletzt. Seine Beifahrerin und auch der Lenker des Klein-Lkw kamen mit dem Schrecken davon. Beide Fahrzeuge wurden jedoch erheblich beschädigt.

Etwas mehr als zwei Stunden später verunfallte ein Rennradfahrer in Oberperfuss. Der 53-Jährige war von Sellrain in Richtung Oberperfuss unterwegs, wurde kurz abgelenkt und kam deshalb von der Straße ab. Andere Fahrzeuge waren nicht beteiligt. Der Amerikaner prallte gegen einen metallenen Verkehrspoller in einem Feldweg unmittelbar neben der Straße. Dabei verletzte er sich schwer am linken Knie. Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Hall geflogen. (TT.com)


Schlagworte