Lenkerin (17) kippte in Ampass mit Traktor um: schwer verletzt

Eine Jugendliche kam mit einem Traktor vom Weg ab, das Fahrzeug überschlug sich mehrfach in einem steil abfallenden Feld. Die schwer Verletzte kletterte noch selbst 20 Meter nach oben.

  • Artikel
Der zerstörte Traktor.
© ZOOM.TIROL

Ampass – Ein junge Österreicherin ist am Mittwochnachmittag bei einem Unfall im Ampass schwer verletzt worden. Die 17-Jährige lenkte gegen 17.05 Uhr einen Traktor bergwärts. Mit ihr fuhr der 29-jährige Besitzer des Bauernhofs. Die Fahrerin kam links vom Weg ab, die Zugmaschine begann zu kippen. Der 29-Jährige konnte sich noch mit einem Sprung retten.

Die 17-Jährige aus dem sich überschlagenden Traktor geschleudert. Die schwer verletzte stieg noch selbständig 20 Meter zu Weg auf, wo sie liegen blieb. Die junge Frau wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.

Der Traktor blieb erst 70 Meter in der Tiefe liegen und wurde bei dem Unfall zerstört. Im Einsatz standen das Team des Rettungshubschraubers, die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Ampass und Hall, die die Bergung der total beschädigten Zugmaschine durchführten, und die Polizei.

Nach Abschluss der Erhebungen wird ein Bericht an die zuständigen Behörden übermittelt, so die Polizei in einer Aussendung. (TT.com)


Schlagworte