Plus

Wohnmobile sorgen beim Innsbrucker Tivolischwimmbad für Ärger

Die Purtschellerstraße mutiert zum beliebten Abstellplatz für Wohnmobile in Innsbruck. Die MÜG schreitet nur ein, wenn dort auch übernachtet wird.

  • Artikel
  • Diskussion (4)
Wohnwagen-Fahrer nutzen die Chance, dass an der Westseite des Tivoli über Nacht große Gratis-Parkplätze zur Verfügung stehen.
© Markt

Von Denise Daum

Innsbruck – Abend für Abend steuern Wohnmobil- und Campingbus-Fahrer die Westseite des Tivolischwimmbads in Innsbruck an. Es dürfte sich unter den Campern herumgesprochen haben, dass man in der Purtschellerstraße – komfortabel auf relativ großen Parkplätzen – von 19 bis 9 Uhr gratis parken kann. Die Anrainer haben damit keine Freude, zumal die Zahl der parkenden Urlaubsfahrzeuge immer höher werde, wie Evelyn Markt, unmittelbare Anrainerin, gegenüber der TT ausführt.

Ärgerlich sei nicht nur, dass die Wohnmobile und Campingbusse den Anrainern die Parkplätze wegnehmen. „Für die Anwohnerparkkarten müssen wir wohlgemerkt bezahlen“, erwähnt Markt. Auch der Lärm von schließenden und öffnenden Türen sei störend.


Kommentieren


Schlagworte