Plus

Schlagabtausch um Transit-Resolution, Lärmstudie Wipptal kommt in die Gänge

Dass die ÖVP eine Resolution zum Transit anschiebt, findet die Opposition zynisch. Kritik auch von Grünen.

  • Artikel
  • Diskussion (9)
Das ist kein Foto des Transitverkehrs in der Prä-Corona-Zeit. Diese A13-Zustände sind wieder aktuell.
© kristen-images

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Zu viel des Guten war nach Ansicht der Opposition das, was ÖVP-Politiker am Mittwoch in Schönberg zum Besten gaben. Wie berichtet, haben 17 Gemeinden des Wipp- und Stubaitals eine Resolution an die Landes-, Bundes- und EU-Politik unterfertigt. Die Forderung ist klar: eine Verkehrsentlastung insbesondere im Lkw-Transitverkehr auf der Brennerroute. Als Fürsprecher saßen u. a. Nationalratsabgeordneter Hermann Gahr, Landtagsmandatar Florian Riedl und Planungsverbandsobmann Alfons Rastner – allesamt ÖVP-zugehörig – am Podium.


Kommentieren


Schlagworte