Plus

Alles ganz schön „cringe“: Auf der Suche nach dem Jugendwort des Jahres

Zehn Kandidaten für das Jugendwort 2021 sind da. Die werden Ältere nicht kennen. Dennoch taugt Sprache als Abgrenzung gegenüber den Alten nur noch begrenzt, weil sie nicht muss.

  • Artikel
  • Diskussion
(Symbolfoto)

Von Andrea Wieser

Innsbruck – „Sheesh!“, möchte man rufen. Das Wort ist ein Ausdruck des Erstaunens und hat Potenzial, bald als Sieger vom Platz zu gehen. Einmal im Jahr wird nämlich gewählt. Seit 2008 lädt der Langenscheidt-Verlag zur Wahl des Jugendwortes ein.


Kommentieren


Schlagworte