Kurz in Berlin: Kanzler setzt auf „Hilfe vor Ort", Merkel will Menschen aufnehmen

Bundeskanzler Sebastian Kurz fuhr ein letztes Mal nach Berlin, um mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zu sprechen. Die 67-Jährige, die sich bei der kommenden Wahl nicht mehr aufstellen ließ, erhielt eine besondere Einladung als Abschiedsgeschenk. In den Gesprächen ging es jedoch um akuteres: Die Lage in Afghanistan.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion (3)

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen