„Operation Arche“: Stellte London Tiere über Menschen?

Tagelang rang ein britischer Ex-Soldat darum, die Hunde und Katzen aus seinem Kabuler Tierheim auszufliegen – mit Erfolg: Mit Hilfe des britischen Militärs gelangten die Tiere nach England. Aber zahlreiche afghanische Ortskräfte blieben zurück. Das sorgt für Kritik.

  • Artikel
  • Diskussion

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen