Plus

„Atelier Linda“: Junge Hippacherin belebt Ortskern mit Kunstprojekt

Linda Kreidl bietet in Hippach jungen Talenten eine Plattform und aktiviert ein leeres Geschäftslokal. Die Gemeinde sieht das als Startschuss für eine Ortsbelebung.

  • Artikel
  • Diskussion
Ein lange Zeit leer gestandenes Geschäftslokal im Hippacher Ortskern erstrahlt unter dem Titel „Kunst im Dorf“ in neuem Glanz.
© Kreidl

Von Eva-Maria Fankhauser

Hippach, Schwendau – Es ist ruhig geworden im Hippacher Ortskern. Geschäfte sind abgewandert, Lokale geschlossen, und immer mehr Räume stehen leer. Für viele gibt es kaum noch einen Grund, ins Ortszentrum zu gehen. Doch das soll sich nun ändern. Denn eine junge Hippacherin will mit ihrem Projekt wieder mehr Frequenz schaffen. Für die Gemeinde ist das der Startschuss, um die Ortskernrevitalisierung anzukurbeln.


Kommentieren


Schlagworte