Neues Album und Rückkehr auf die Bühne: „Die Thierseer“ am Gaspedal

  • Artikel
  • Diskussion
Die Thierseer (v. l.): Bastian Kirchmair, Stefan Thaler, Roland Traine­r und Bernhard Anker.
© Die Thierseer

Von Hubert Trenkwalder

Thiersee – Sie beweisen, was möglich ist, wenn man gemeinsam ein Ziel verfolgt. Wie aus einem Guss sind Die Thierseer wieder zurück nach einer Covid-bedingten, fast 18-monatigen Pause, und in der TT-Hitparade landen sie heute aktuell auf Platz eins.

Seit 13 Jahren stehen die Männer um Roland Trainer schon gemeinsam auf der Bühne. Bekannt geworden sind sie nicht nur durch große TV-Shows und Live-Erfolge, sondern vor allem durch ihren unverwechselbaren Sound, der sich über die Jahre stetig weiterentwickelt hat.

Das neue Album „We are alive“ haben Die Thierseer pünktlich zu ihrem ersten „Open Air am See“ in ihrer Heimatgemeinde präsentiert. „Noch nie hatten wir so viel Zeit zum Komponieren, Proben und Produzieren. Daher sind wir besonders stolz auf dieses Album“, verrät Roland im Interview. „Die Zeit war reif, unserem eigene­n Stil den Feinschliff zu geben, und genau das haben wir jetzt getan.“

Die jahrelange Arbeit habe die Band speziell durch die Krise an einen Punkt gebracht, „wo wir ganz bestimmt wissen, was wir wollen und vor allem, wie wir klingen wollen“, kann Roland der Zwangspause auch etwas Positives abgewinnen.

Der Titel des Albums lässt aufhorchen: „Wir haben uns das erst­e Mal so richtig getraut, aktuellere Themen in unseren Songs zu verarbeiten. ,We are aliv­e‘ spiegelt Momente des Lebens wider, aber eben auch Schicksals­schläge, die wir jungen Menschen bereits hautnah miterleben mussten.“

Der Termin für das 2. Open Air am See steht übrigens schon: 8. bis 10. Juli 2022.

Großartige Stimmung beim 1. „Open Air am See“.
© Die Thierseer

Kommentieren


Schlagworte