15.000 Zuseher bei Online-Turnier „Legends of Mayrhofen“

  • Artikel
  • Diskussion
Sorgten für den reibungslosen Verlauf: (hinten v. l.) Andreas Lackner, Nikolaus Staudacher, Felix Kozubek, Meinrad Wilfling. Vorne v. l.: Christian Bauer, Philipp Stockinger, Lukas Reiff.
© TVB Mayrhofen-Hippach

Mayrhofen – 52 Teams kämpften bei „Legends of Mayrhofen“ um den Hauptpreis – drei Übernachtungen in Mayrhofen für acht Personen, inklusive Skipässe, Skiverleih und 1500 Euro Urlaubsgeld.

Nach zwei spannenden Turniertagen voller hochklassiger Spiele sicherten sich „Die Urlauber“ den ersten Platz. Das an Stelle drei gereihte Team schnappte sich den Titel vor der etatmäßigen Nummer zwei Cowana Gaming und den Top-Favoriten von NNO. Beides Mannschaften, deren Spieler im deutschsprachigen Raum zu den Stars der Szene gehören.

Organisiert wurde das Turnier von den bekannten österreichischen E-Sport- und Gaming-Organisationen „Wacker Gaming“ und „Austrian Force“. Detail am Rande: Der Spieler „DizL“ aus dem Siegerteam kommt aus Tirol und gehört auf seiner Position zu den Besten Österreichs. Der gesamte Stream von „Legends of Mayrhofen“ wurde live im Kunstraum am Ahorn produziert. Insgesamt 14.736 Zuschauer verfolgten an zwei Turniertagen den Siegeslauf von „Die Urlauber“. Zu Spitzenzeiten waren 6605 Fans gleichzeitig im Stream dabei und lauschten den Analysen der Kommentatoren.

Meinrad Wilfling (Mayrhofner Bergbahnen) und Andreas Lackner (TVB Mayrhofen-Hippach) sind sich einig: „Die positive Erfahrung aus unserer ersten eSports-Veranstaltung macht Lust auf mehr. Wir werden bei diesem Thema am Ball bleiben, um Gaming und eSports im touristischen Angebot mehr Raum geben zu können.“ (TT)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte