Plus

Rüge für Euregio-Büro in Brüssel: Rechnungshof vermisst klare Ziele

Der Landesrechungshof fordert in einem Prüfbericht klare Zielsetzungen für das gemeinsame Büro der Europaregion in der EU. Kritik gibt es auch rund um den Ankauf des angrenzenden Hauses um 900.000 Euro.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Für die Europaregion Tirol, Südtirol und Trentino besteht Handlungsbedarf bei der inhaltlichen Ausrichtung des gemeinsamen Büros in Brüssel.
© Böhm

Von Peter Nindler

Innsbruck – Im ersten Jahr der österreichischen Mitgliedschaft in der Europäischen Union wurde 1995 das gemeinsame Büro von Tirol, Südtirol und dem Trentino in Brüssel eröffnet. Als Zeichen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit der Länder des historischen Tirol. Netzwerken und Lobbying für die Tiroler Anliegen stehen dabei im Vordergrund, Corona-bedingt waren die vergangenen 18 Monate allerdings schwierig. Der Landesrechnungshof hat sich in einem jetzt vorliegenden Bericht aber mit einem viel längerem Zeitraum beschäftigt und ortet organisatorische und inhaltliche Schwächen in der Ausrichtung der „Euregio-Außenstelle“.


Kommentieren


Schlagworte