Kogler machte bei Paralympics-Empfang Hoffnung auf Förderung

  • Artikel
  • Diskussion
Österreichs Medaillengewinner wurden gebührend gefeiert.
© imago

Österreichs Para-Olympiateam wurde am Montag von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner am Flughafen Wien-Schwechat empfangen. Kogler freute sich dabei nicht nur über die Medaillenausbeute, sondern unterstrich auch die übergeordnete Bedeutung des Sports. „Gerade in dieser schwierigen Zeit der Pandemie hat der paralympische Sport für viele Gesellschaftsbereiche eine besondere Ausstrahlung“, sagte er.

In Anwesenheit des Tiroler Handbike-Medaillengewinners Alexander Gritsch (vorne 2. von rechts) kündigte Kogler auch Versuche an, erhöhte Geldmittel für die Para-Topathleten aufzutreiben. „Es wird einiges zu tun sein, gerade bei der Förderung an der Spitze. Da möchten wir gerne noch mehr tun“, sagte der Vizekanzler. (TT)


Kommentieren


Schlagworte