Plus

Untermarkt Reutte: „Geschmacksfrage“ verhindert barrierefreien Zugang

Gemeinde und Schutzzone gefielen die Pläne für eine Rampe nicht, ihr Gegenvorschlag fiel dann viermal so teuer aus. Nun kommt nichts.

  • Artikel
  • Diskussion
Untermarkt neu: Der Zugang zu einem Geschäftshaus in Reutte wird nicht – wie vom Hausbesitzer geplant – barrierefrei.
© Mittermayr

Von Helmut Mittermayr

Reutte – Reuttes Untermarkt steht kurz vor seiner offiziellen „Wiedereröffnung“ anlässlich seiner Totalsanierung durch die Gemeinde, die Millionen in die Hand genommen hat, um den Ortsteil herauszuputzen. Die Kosten für die neu zu verlegenden Platten übernahm zur Gänze die Kommune, auch auf Privatgrund. Ein paar Stufen zeigen nun die Komplexität eines solchen Unterfangens, bei dem nicht immer eine Lösung gefunden werden kann.


Kommentieren


Schlagworte