Drei Gemeinden – ein Blaulichtzentrum: Spatenstich in St. Ulrich erfolgt

  • Artikel
  • Diskussion
Die Freude beim gestrigen Spatenstich war groß.
© Angerer

St. Ulrich i. P. – Der Weg war nicht immer einfach, aber gestern fand der lang ersehnte Spatenstich für das Blaulichtzentrum in St. Ulrich statt. „Schon vor fünf Jahren wurde die Idee dazu geboren und es war nicht immer leicht, aber heute ist ein Freudentag für die drei Gemeinden“, sagt Bürgermeisterin Brigitte Lackner beim Spatenstich.

Das Gebäude wird so in den Hang integriert, dass sowohl das Erdgeschoß als auch der erste Stock ebenerdig betreten werden können. Platz finden in dem neuen Zentrum neben der Bergrettung und der Wasserrettung auch der Verein IDUS und die Lawinenkommission.

Die Gesamtkosten betragen 890.000 Euro, die Finanzierung wurde auf die Gemeinden St. Ulrich, St. Jakob und Hochfilzen aufgeteilt. Auch fließen einige Förderungen in das Projekt, wie etwa 70.000 Euro Corona-Förderung des Landes und 191.000 Euro Bundesmittel. Die Eigenleistungen werden mit 100.000 Euro veranschlagt, eine Bausteinaktion brachte weitere 30.000 Euro und die Restfinanzierung von 380.000 Euro soll über ein Darlehen finanziert werden. Der Anteil von St. Jakob und Hochfilzen beträgt 118.000 Euro und wird ebenfalls zu einem großen Teil vom Land gefördert. Die Fertigstellung ist für Sommer 2022 geplant. (aha)


Kommentieren


Schlagworte