Plus

Naturpark Zillertaler Alpen: Alpenschneehühner im Fokus der Forscher

Zwei Jahre lang wurde im Naturpark Zillertaler Alpen das Leben der Schneehühner erforscht. Die Population ist erfreulich dicht.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Schneehühner mausern sich dreimal jährlich und passen sich mit ihrem Federkleid perfekt der Umgebung an. Im Zillergrund wurden besonders viele Schneehühner festgestellt.
© Naturpark Zillertaler Alpen/Jan Frode Haugseth

Von Angela Dähling

Tux, Mayrhofen – Sie sind unglaubliche Tarnungskünstler und ein Relikt der Eiszeit: die Alpenschneehühner. Dreimal jährlich wechseln die zu den Raufußhühnern zählenden Tiere ihre Federkleid, um sich immer perfekt der Umgebung oberhalb der Baumgrenze anzupassen. „Und selbst ihre Füße und Nasenlöcher sind befiedert“, weiß Ramona Steixner, Mitarbeiterin und Forscherin im Naturpark Zillertaler Alpen.


Kommentieren


Schlagworte