Haie planen kein Täuschungsmanöver

Die Innsbrucker Haie laden heute (19.15 Uhr) zur Meisterschafts-Generalprobe gegen Olympia Laibach. Die Slowenen sind auch kommende Woche zum Liga-Auftakt der Gegner.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Haie um Daniel Leavens peilen heute in der Tiwag-Arena eine positive Generalprobe gegen Laibach an.
© Böhm

Von Alex Gruber

Innsbruck – Der letzte Test vor dem Start in die ICE Hockey League soll bei den Innsbrucker Haien in der Tiwag-Arena sitzen. Dass man heute wie in sieben Tagen auf den Liga-Rückkehrer Olympia Laibach trifft, macht die Lage durchaus etwas pikant.

Vom „Tarnen, Tricksen und Täuschen“, um den Gegner in die Irre zu führen, hält HCI-Cheftrainer Mitch O’Keefe am Ende der harten Vorbereitung freilich nichts: „Wir müssen bei unserem Spiel bleiben, kompakt in der Defensiv-Zone arbeiten und auf die kleinen Details achten.“ Der Kanadier schickt gleich hinterher: „Wir fahren mit vier Linien durch, das ist der Plan für die ganze Saison und ist mit unseren vier Mittelstürmern und unserer Kaderbreite möglich.“

(Video-)Material über den Auftaktgegner können beide Teams sammeln, über die Slowenen ist O’Keefe auch schon durchaus im Bilde: „Sie haben viele gute, hungrige junge Spieler, die uns voll fordern werden.“

Die Torhüterfrage ist für den Start geklärt. Heute wie nächsten Freitag wird Tom Mc Collum beginnen, dahinter bereiten sowohl Rene Swette als auch Eigengewächs Markus Gratzer dem Cheftrainer viel Freude: „Interne Konkurrenz belebt das Geschäft und sie pushen sich gegenseitig.“


Kommentieren


Schlagworte