74-Jähriger fuhr in Innsbruck mit Auto ungebremst in Straßenlaterne

  • Artikel
  • Diskussion
Fahrer und Beifahrerin wurden mit Verletzungen in die Klinik gebracht.
© Zeitungsfoto.at

Innsbruck – Am Freitagabend kam es in Innsbruck zu einem Verkehrsunfall. Gegen 18.05 Uhr war ein 74-Jähriger mit seinem Auto in der Landeshauptstadt unterwegs, als er im Kreuzungsbereich Holzhammerstraße/Innrain aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn nach links abkam.

Ungebremst krachte das Fahrzeug gegen den Mast einer Straßenlaterne. Der Lenker und die 60-jährige Beifahrerin zogen sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu. Beide wurden mit der Rettung in die Klinik eingeliefert. Am Pkw und an der Straßenlaterne entstand schwerer Sachschaden. (TT.com)

© Zeitungsfoto.at

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahre-Vignetten 2021 gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte