Thomas-Mann-Preis für Tiroler Schriftsteller Norbert Gstrein

  • Artikel
  • Diskussion
„Ein virtuoser Erzähler“: Norbert Gstrein.
© Böhm

Lübeck, München – Der Tiroler Schriftsteller Norbert Gstrein erhält den Thomas-Mann-Preis 2021. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 14. Dezember in der Münchener Residenz überreicht. Gstrein sei „einer der virtuosesten deutschsprachigen Erzähler der Gegenwart“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Mit seinem jüngsten Roman, dem Anfang des Jahres erschienenen „Der zweite Jakob“, steht Norbert Gstrein auch auf der Nominiertenliste für den Deutschen Buchpreis. 2019 wurde der 1961 geborene Autor für „Als ich jung war“ mit dem Österreichischen Buchpreis ausgezeichnet.

Der Thomas-Mann-Preis wird von Manns Geburtsstadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste vergeben. Zu den bisherigen Preisträgerinnen und Preisträgern zählen Christa Wolf, Juli Zeh, Jenny Erpenbeck. Im Vorjahr wurde Nora Bossong ausgezeichnet. (TT)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte