Gegen Gedränge: Mehr Schülerbusse erhöhen Fahrgastkapazitäten

  • Artikel
  • Diskussion
Insgesamt 41 zusätzliche Corona-Kurse erhöhen die Fahrgastkapazitäten in der Früh und nach Schulschluss.
© Böhm

Innsbruck – Ab dem ersten Schultag sind in ganz Tirol wieder so genannte Corona-Verstärkerfahrzeuge im Einsatz. Insgesamt 41 zusätzliche Kurse in der Früh und in der Mittagszeit sollen mehr Fahrgastkapazitäten im Schülerverkehr bieten. Im vergangenen Herbst waren besorgte Eltern wegen völlig überfüllter Schulbusse auf die Barrikaden gegangen.

Das Zusatzangebot an Öffis wird in der Smart-Ride-APP des VVT und auf der Website des Tiroler Verkehrsverbunds (www.vvt.at) kommuniziert. Für einen besseren Überblick wird es gesondert angezeigt. Ein Morgen-Kurs von Winklern nach Lienz, ursprünglich ein Corona-Verstärker, wurde inzwischen fix in den Linienverkehr aufgenommen.

Die Auslastung der öffentlichen Verkehrsmittel wird zum Schulstart genau beobachtet, heißt es von Seiten des VVT. In den öffentlichen Verkehrsmitteln gilt derzeit Mund-und-Nasen-Schutz-Pflicht. (TT)


Kommentieren


Schlagworte