Dubioses Angebot für Geldanlage im Internet: Tiroler um hohe Summe betrogen

Ein Österreicher fiel auf ein dubioses Angebot einer Anlagefirma im Internet herein und verlor einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag.

  • Artikel

Kitzbühel – Eigentlich wollte ein 46-Jähriger sein Geld vermehren. Stattdessen muss er nun ohne eine hohe Summe auskommen.

Der Tiroler hatte im Frühjahr nach Anlagemöglichkeiten gesucht, um sein Geld zu vermehren. Im Internet stieß er auf eine Anlagefirma. Dort richtete er seine Daten ein und wurde von einer "Person" der Firma kontaktiert. Im Zuge der Kommunikation kam es auch zu einem zugebilligten Zugriff auf den Computer des 46-Jährigen. Das schilderte die Polizei in einer Aussendung.

Im Laufe des Jahres kam es wiederholt zu namhaften Einzahlungen über Interventionen durch den 46-Jährigen mit Mitteilung auf einem Konto von angeblichen Gewinnanteilen und Abbuchungen ohne Wissen des Betroffen. Das Konto ist aktuell im Minus. Der Schaden beläuft sich für den Tiroler auf einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag. (TT.com)


Schlagworte