Sieben Verletzte bei Unfall mit Campingwagen in Heiterwang

  • Artikel
  • Diskussion
Zwei Pkw und ein Wohnmobil waren an dem Unfall beteiligt.
© Zeitungsfoto.at

Heiterwang – Auf der stark befahrenen Fernpassstraße im Gemeindegebiet von Heiterwang kam es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 50-Jähriger geriet aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Campingwagen zusammen. Laut Angaben der Polizei dürfte der Lenker des Pkw vor der Kollision kurz eingeschlafen sein. Das Auto wurde gegen einen Felsen geschleudert und kam dort zum Stillstand.

Das Wohnmobil, welches von einem 63-Jährigen gelenkt wurde, wurde durch die Kollision mit dem Auto so stark beschädigt, dass es manövrierunfähig wurde und auf die Gegenfahrbahn geriet. Ein entgegenkommendes Fahrzeug konnte dem Wohnwagen noch ausweichen, der nachkommende Pkw, gelenkt von einem 52-jährigen Mann, kollidierte mit dem Campingwagen.

Beim Unfall wurden sieben Personen, die drei Lenker, sowie vier weitere Insassen, verletzt. Noch am Abend konnte die Polizei jedoch vermelden, dass offenbar alle Personen schon wieder aus dem BKH Reutte entlassen werden konnten. Die Fernpassstraße musste von 16 Uhr bis ca. 17.30 Uhr gesperrt werden. Der Stau reichte von Nassereith bis zum Grenztunnel Füssen. (TT)


Kommentieren


Schlagworte