Kind stürzte in Salzburg in Pool: Badeunfall verlief glimpflich

Der achtjährige Bruder und der Vater retteten den 13 Monate alten Buben rasch aus dem Wasser.

  • Artikel

Großgmain – In Großgmain (Flachgau) ist am Sonntagnachmittag ein 13 Monate alter Bub in einen im Garten aufgestellten Swimmingpool gestürzt. Wie die Polizei berichtete, kletterte das Kind über eine Treppe auf das Podest am Beckenrand, fiel ins Wasser und kam unter einer schwimmenden Wärmefolie zu liegen. Der achtjährige Bruder, der sich wie die Eltern ganz in der Nähe aufhielt, bemerkte den Unfall und konnte den Buben gemeinsam mit dem Vater aus dem 60 Zentimeter tiefen Wasser ziehen.

Das Kind befand sich zwar nur kurz unter der Wasseroberfläche, hatte aber bereits das Bewusstsein verloren. Der Bub kam aber nach kurzer Zeit ohne Wiederbelebungsversuche wieder zu sich. Es wurde zur Beobachtung in das Uniklinikum Salzburg gebracht. Der Zugang zum rund einen dreiviertel Meter hohen Pool war im Treppenbereich mit einer Sprossentür abgesichert, die aber von dem kleinen Kind überwunden wurde. (APA)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte