Höhenflug mit rauschender Talfahrt auf dem Zirmtrail in Nauders

  • Artikel
  • Diskussion
Der neue Zirmtrail ist rund fünf Kilometer lang und soll vor allem die Einsteiger unter den Trailfahrern ansprechen.
© TVB Tiroler Oberland/ Riefenberg

Nauders – Nauders wirbt im Sommer für einen Urlaub „mit Adrenalinkick“ – seit rund zehn Jahren setzt die Reschengemeinde in der warmen Jahreszeit auf den Biketourismus – nicht nur auf den Genussradler, sondern auch den Trailfahrer. Die 3-Länder-Endurotrails umfassen inzwischen ein Netzwerk aus 56 Kilometern an mountainbiketauglichen Steigen, erklärt TVB-Geschäftsführer Manuel Baldauf.

Kürzlich wurde nun der nächste Ausbauschritt feierlich eingeweiht. 310.000 Euro investierten der Tourismusverband und die Bergbahnen in den fünf Kilometer langen Zirmtrail sowie einen Kidsbiketrail mit vier Strecken. Die Strategie zahle sich aus, so Baldauf. Die Netto-Kartenerlöse im Sommer haben sich von 2008 bis 2020 fast versechsfacht.

Mit dem Kinderangebot und dem Zirmtrail will man nun vor allem die Einsteiger erreichen, bisher mussten die Trailfahrer einiges an Können mitbringen, um das Angebot nutzen zu können.

„Die abwechslungsreiche Gestaltung lädt zum langsamen Cruisen ein, bietet aber auch die Option für rasantes Fahren“, erklärte Traildesigner Stefan Falkeis. Der Singletrail startet bei der Bergstation der Zirmbahn und überwindet rund 300 Höhenmeter.

In den nächsten Jahren soll das Angebot weiter wachsen. Ein weiterer Trail im Bereich der Bergkastelbahn ist bereits im Bau. „Mit den bestehenden und neuen Bikeangeboten wurde ein Produkt geschaffen, das direkte Wertschöpfung in die Region bringt – und das mit einem überschaubaren Investitionsaufwand. Wir entwickeln uns kontinuierlich zum Paradies für Biker“, so auch TVB-Vorstand Helmut Wolf. Lob für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und für das Projekt gab es auch von Bürgermeister Helmut Spöttl und Wirtschaftslandesrat Toni Mattle. (mr)


Kommentieren


Schlagworte