Wartungsarbeit: 40-Jähriger geriet in Heinfels mit Fuß in Maschine

Mit Verletzungen unbestimmten Grades wurde der Mann von der Rettung in das Krankenhaus Lienz gebracht.

  • Artikel
  • Diskussion

Heinfels – In der Nacht auf Dienstag gegen 2 Uhr verletzte sich ein 40-jähriger Arbeiter in Heinfels, als er mit dem Fuß in eine Maschine geriet.

Der Mann war damit beschäftigt Wartungs- bzw. Reparaturarbeiten an der Maschine durchzuführen, als er aufgrund einer Störmeldung auf sie drauf kletterte. Beim Durchschreiten der Lichtschrankensicherung stoppte die Maschine auch ordnungsgemäß.

Der 40-Jährige vermutete, dass die Störung behoben sei und gab das Signal, den Notstopp aufzuheben. Die Maschine setzte sich daraufhin wieder in Bewegung und der 40-Jährige konnte sich nicht mehr rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich bringen.

Er geriet mit dem rechten Fuß zwischen die Maschinenteile und wurde dabei unbestimmten Grades verletzt. Nach Erstversorgung durch die Rettung, wurde der Mann in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. (TT.com)

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte