Betrunkener Lenker durchbrach in Innsbruck Zaun und "flog" gegen Pkw

Der 29-jährige Mann erlitt leichte Verletzungen. Laut Polizei hatte der Lenker mit einem PS-starken Auto zunächst einen Zaun durchbrochen und war dann regelrecht gegen einen abgestellten Pkw "geflogen".

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion (2)
Das PS-starke Auto kam auf dem Dach zum Stillstand.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Innsbruck – Am Montagabend, gegen 20.45 Uhr, kam es in Innsbruck zu einem Verkehrsunfall. Ein betrunkener 29-jähriger Autolenker landete dabei auf dem Dach und wurde leicht verletzt.

Der Mann war mit seinem PS-starken Auto in der Dörrstraße in Richtung Osten unterwegs, als er aus bisher unbekannter Ursache, offenbar ungebremst, an der Kreuzung mit der Josef-Wilberger Straße geradeaus in den Zaun eines Privatgrundstückes fuhr.

📽️ Video | Betrunkener Lenker durchbrach in Innsbruck Zaun und "flog" gegen Pkw

Er durchbrach den Zaun und verlor dabei die Bodenhaftung. Laut Angaben der Polizei „flog" er regelrecht auf einen dort abgestellten Pkw und landete schließlich auf dem Dach seines Autos.

"Ice Road": 50x2 Karten für den Premieretag gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Der Fahrer erlitt lediglich leichte Verletzungen. Eine Untersuchung im Krankenhaus verweigerte der Mann.

An beiden Pkw entstand Totalschaden. Ein beim Lenker durchgeführter Alkomattest verlief positiv. Nach Abschluss der Erhebungen soll der Mann angezeigt werden. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte