„Komödiantisches Genie" verstorben: Fans trauern um Norm Macdonald

Am Dienstag starb der 61-jährige Comedian wohl an den Folgen einer Krebserkrankung. Fans müssen Abschied vom Kanadier nehmen.

  • Artikel
  • Diskussion
Trauer um Comedian Norm Macdonald.
© imago

Los Angeles – Der kanadische Comedian und frühere „Saturday Night Live"-Star Norm Macdonald ist tot. Nach Angaben seines Managements starb Macdonald am Dienstag, wie „Variety" und andere Branchenmagazine übereinstimmend berichteten. Demnach soll der Komiker bereits seit neun Jahren krebskrank gewesen sein. Er wurde 61 Jahre alt.

Vom Standup-Comedian zum Imitator bei „Saturday Night Live"

Der in Québec geborene Macdonald begann seine Karriere als Standup-Comedian in Kanada, bevor er in den USA als Autor für Comedy-Produktionen wie die Sitcom „Roseanne" engagiert wurde. Von 1993 bis 1998 war Macdonald Ensemblemitglied bei „Saturday Night Live". Besonders bekannt war er unter anderem für seine Imitationen von Stars wie Burt Reynolds, Larry King und Quentin Tarantino. In der TV-Show moderierte Macdonald außerdem den Programmpunkt „Weekend Update".

In den sozialen Medien nahmen Fans und Prominente Abschied von Macdonald, darunter auch Kanadas Premierminister Justin Trudeau. „Wir haben ein komödiantisches Genie und einen großartigen Kanadier verloren", schrieb Trudeau auf Twitter. (APA)


Kommentieren


Schlagworte