Plus

Neuer Wohncampus der Villa Blanka eröffnet

  • Artikel
  • Diskussion
Direktorin Wechselberger freute sich, gemeinsam mit Obmann Staggl (vorne l.), dem neuen Geschäftsführer Schöpf (hinten, r.) und Architekt Wulz (hinten, l.), den neuen Campus zu eröffnen.
© TT, Rita Falk

Innsbruck – Von der Politprominenz bis zu seiner Exzellenz war gestern alles, was Rang und Namen hat, in der Villa Blanka in Innsbruck vertreten. Denn dort wurde samt Segen von Bischof Hermann Gletter der neue Wohncampus 2 der Tourismusschule eröffnet. In 74 Zimmern zu drei unterschiedlichen Ausstattungen finden 135 Schüler Platz – und: „Wir sind schon ausgebucht“, freute sich Direktorin Sabine Welchselberger. „Dem Gebäude wurde ein Häubchen aufgesetzt“, beschrieb Bischof Hermann Gletter den Um- bzw. Neubau, der 365 Tage gebraucht habe und von Architekt Raimund Wulz entworfen wurde. Die Kosten von elf Mio. Euro für drei Baustufen wurden vom Land Tirol mit 3,3 Mio. Euro und vom Bund mit 2,5 Mio. Euro mitgetragen. „Zum Einsatz kamen zu 100 Prozent Tiroler Firmen“, so Obmann Franz Staggl stolz.


Kommentieren


Schlagworte