Plus

Mehr Sicherheit: Uniformierte fürs Kufsteiner Rathaus gefordert

Stadt Kufstein erhöht Mitarbeiterschutz im Amt. Manche geplante Maßnahme sorgt für Diskussionen.

  • Artikel
  • Diskussion
Im Rathaus wird es künftig Sicherheitsmaßnahmen geben.
© Otter

Von Wolfgang Otter

Kufstein – 2019 kam es zu einem tödlichen Angriff auf den Leiter des Sozialamts in der Bezirkshauptmannschaft (BH) in Dornbirn. Ein 34-Jähriger lief im Büro des Mannes Amok, angeblich weil er sich ungerecht behandelt fühlte, und erstach ihn. Damals schrillten auch im Kufsteiner Rathaus die Alarmglocken, immerhin gibt es auch hier so manches Mal lautstarke Auftritte von Personen.

Um die Alarmglocken im wörtlichen Sinne geht es daher bei den Überlegungen im Ausschuss für Angelegenheiten der öffentlichen Ordnung und Sicherheit des Kufsteiner Gemeinderates. Ein erster Punkt wird auch bald in die Umsetzungsphase kommen, wie der Vorsitzende VP-Vizebürgermeister Hannes Rauch berichtet. „Es wird Schulungen des Personals für das Verhalten in Konfliktsituationen geben“, so der Ausschussobmann. Auch Kindergärtnerinnen sollen durch Beamte des Landeskriminalamtes geschult werden.


Kommentieren


Schlagworte