Streit wegen Bier und Zigaretten: Mann in Innsbruck mit Messer bedroht

Eine handfeste Auseinandersetzung zwischen zwei betrunkenen Männern endete Mittwochfrüh in Innsbruck mit einem Verletzten und einer Festnahme.

  • Artikel

Innsbruck – Ein stark alkoholisierter 48-Jähriger betrat Mittwochfrüh in Innsbruck die Wohnung eines 52-Jährigen und forderte Bier und Zigaretten. Nachdem der 52-Jährige, ebenfalls stark alkoholisiert, dieser Forderung nicht nachkam, holte der 48-Jährige angeblich ein Küchenmesser hervor und versuchte den Mann damit zu verletzen, was ihm aber nicht gelang. Laut Polizei warf der 48-Jährige daraufhin das Messer auf den Couchtisch und forderte abermals Bier und Zigaretten. Als ihm der 52-Jährige erneut nichts gab, schlug ihm der 48-Jährige zweimal mit der Faust ins Gesicht. Anschließend verließ der Mann die Wohnung und nahm zwei Zigarettenpackungen mit.

Der 52-Jährige wurde bei dem Vorfall unbestimmten Grades verletzt. Der 48-Jährige konnte kurze Zeit später von der Polizei im selben Gebäude festgenommen werden. Er wurde zwischenzeitlich über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert. Weitere Ermittlungen sind im Gange. (TT.com)


Schlagworte