29-Jähriger kugelte sich beim Canyoning in Oetz die Schulter aus

Nach einem Sprung in eine Gumpe während einer geführten Tour verletzte sich ein 29-Jähriger am Sonntagnachmittag an der Schulter. Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber geborgen.

  • Artikel

Oetz – Gemeinsam mit zwölf weiteren Personen nahm ein 29-Jähriger am Sonntag an einer geführten Canyoning-Tour in Oetz (Untere Auer Klamm) teil. Nachdem er aus etwa zehn Metern Höhe in eine Gumpe gesprungen war, kugelte sich der Deutsche bei einer Schwimmbewegung die rechte Schulter aus. Er konnte die Tour nicht mehr fortsetzen.

Der Canyoning-Guide setzte einen Notruf ab. Der 29-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber Martin 2 geborgen. Anschließend wurde er in das Krankenhaus Zams geflogen. Nach einer ambulanten Behandlung konnte der Mann laut Polizei das Spital wieder verlassen. (TT.com)


Schlagworte