Nöte anderer nicht aus den Augen verlieren

  • Artikel
  • Diskussion
Barbara „Bobs“ Schusteritsch, „Time is Your Life“-Gründer Philipp Steiner und Fotograf Peter Märkl helfen, wenn es Hilfe braucht (v. l.).
© Märkl

Lienz – Die Stadt Lienz veränderte sich in der Zeit des ersten Lockdowns dramatisch, wie alle anderen auch. „Plötzlich gab es gespenstische Stille und einsame Straßen – etwas völlig Ungewohntes in Lienz“, erinnert sich der Wahlosttiroler und begeisterte Fotograf Peter Märkl. Diese Zeit veränderte auch seine Fotografie – die Fotos verloren an Farbe und entstanden ausschließlich im Hochformat.

Nach dem ersehnten Ende des ersten Lockdowns kehrten die Farben wieder zurück, doch in den Folgemonaten sollten weitere behördliche Bestimmungen das Leben der Menschen einschränken: Das erste Jahr seit Beginn der Pandemie hat Märkl in Lienz mit seiner Kamera eingefangen. Eine Auswahl von 60 Bildern fasste der Fotograf in einem Bildband zusammen und legte diesen in einer Auflage von nur 100 Stück in einigen Lienzer Geschäften zum Erwerb auf. Der Stückpreis von 20 Euro und damit der gesamte Erlös der Aktion war als Spende, zum Großteil für den Verein „Time Is Your Life“ (TIYL), gewidmet. „Mir ist es in diesem Jahr gut ergangen, darum wollte ich mit diesem Projekt etwas zurückgeben und möchte andere unterstützen, die weniger Glück hatten.“

Philipp Steiner, Sohn eines Lienzer Uhrmachermeisters, hat mit seinem im Jahr 2015 gegründeten Verein „Time Is You Life“ bereits mehrfach für in Not geratene Menschen in der Region gesammelt. Sportler und Künstler unterstützen die Osttiroler Bewegung tatkräftig. Auch der Erlös aus Peter Märkls Bildband kommt über den Verein wieder sozialen Zwecken zugute. 1300 Euro vergibt TIYL, 400 Euro stellt Thomas Zimmermann der Bergrettung zur Verfügung und weitere 300 Euro spendet Villgrater Natur an die Lebenshilfe Sillian.

„Es geht uns nicht nur um finanzielle Hilfe“, erklärt Steiner. „Die Betroffenen sollen sehen, dass ihre Mitmenschen in der Region sie nicht alleine lassen. Das ist die Botschaft.“ (bcp)


Kommentieren


Schlagworte